Skip to content

Macworld 2011: Die weltweit größte Apple-Konferenz und -Messe öffnet ihre Tore

26/01/2011

Apple hat zur Präsentation neuer Produkte zwar mittlerweile nur noch „Special Events“ oder Konferenzen im Terminplan. Doch auch ohne Steve Jobs , Phil Schiller und Tim Cook startet heute mit der Macworld in San Franciscos Moscone Center die weltweit bedeutendste Apple-Messe. Was darf man erwarten?
Was man erwarten darf? Auch dafür gibt es eine App. Zum Überblick über das vielfältige Programm der Macworld 2011 bieten die Veranstalter die kostenlose iOS-App „iMacworld“ in Apples App Store. Die Lagepläne und das mit 250 Einträgen gegenüber 2010 gleich umfangreiche Aussteller-Verzeichnis stehen iPhone-freundlich zum Aufruf per Finger-Tippen bereit. Auch News, Events und Vorträge sind eingepflegt.

Für jeden müsste etwas dabei sein. Als kleine Themenwelten werden ein Musik-StudioMac- und iOS-Software präsentiert. Business, Bildung, Design, Entwicklung und mehr werden von über 120 Referenten in den sogenannten „Sessions“ (Sitzungen) behandelt. Auch wenn zum Beispiel Adobe nicht mit eigenem Stand vertreten ist, werden Photoshop Elements und natürlich der Industriestandard Creative Suite rauf und runter besprochen.

Auch wenn keine Produktankündigungen seitens Apple zu erwarten sind, könnten durch die Ausstellungen bei Zubehör-Anbietern wie dexim saftige neue Gerüchte entstehen. Fujitsu hat vielleicht interessante Details aus dem Komponenten-Markt zu berichten. Die Reaktionen auf Sanhos Präsentation seiner kommenden HyperMac-Produktlinie, die MacBook-Anwender ihre Netzteil-Kabel zerschneiden lassen will, dürfen mit Spannung erwartet werden. Selbst das iOS-gestütze Fleisch-Thermometer iGrill hat seinen eigenen Messestand.

In der Nähe des Musik-Studios zeigen IK Multimedia, die Entwickler der iRig-Reihe sicher ihr neues Mikrofon für iOS-Geräte, und auch Sonoma bringen ihren Audio-Adapter für das iPhone mit. Die Cubase-Macher von Steinberg erholen sich bestimmt zwischen ihren Auftritten auf der NAMM in Anaheim und der Musikmesse in Frankfurt. Aber die schwedischen Propellerheads sind im Moscone Center. Sie können mittlerweile mehrere erfolgreiche Musik-Anwendungen auf Mac OS X und iOS vorweisen.

Ein rechtes Hard- und Software-Eldorado könnte die Macworld also selbst in Abwesenheit der größten Namen der Industrie werden. Falls wider Erwarten echte Sensationen in San Francisco zu Tage treten, werden wir auf maclife.de natürlich darüber berichten. Die Konferenz beginnt am heutigen 26. Januar, ab morgen und bis zum Samstag, den 29. Januar, öffen sich dann auch die Tore zu den Messeständen.

 

 

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: