Skip to content

Apple repariert iPods trotz verfärbten Flüssigkeitssensor

01/02/2011

Apple scheint seine Richtlinien zur Behandlung von Wasserschäden beim iPod gelockert zu haben. So soll ein ausgelöster Flüssigkeitssensor nicht automatisch zum Wegfall der Garantie führen, sofern der Kunde den Techniker zu überzeugen weiß.

 

Neue Regeln für Techniker: Apple repariert iPods trotz verfärbten Flüssigkeitssensor

Wer schon einmal mit einem iPod, iPhone oder iPad, dessen Flüssigkeitssensor „ausgeschlagen“ hat, an einen Apple-Service-Partner herangetreten ist, weiß, wie gnadenlos diese bei einem Wasserschaden sind. Ist die verräterische rote Färbung zu sehen, gibt es im Normalfall keine Reparatur unter Garantie oder Gewährleistung.

Wie die französischen Kollegen von igeneration.fr melden, ist jetzt allerdings ein offenbar für internen Gebrauch konzipiertes Dokument aufgetaucht , das Hoffnung macht.
„Wenn ein Kunde abstreitet, dass ein iPod mit ausgelöstem Flüssigkeitssensor durch Kontakt mit Feuchtigkeit defekt wurde und keine äußerlichen Korrosions-Schäden am Gerät festzustellen sind, kann der iPod dennoch für Garantie-Service in Frage kommen“, so die fragliche Passage. Hier geht es zwar nur um den iPod, es sind allerdings keine Gründe ersichtlich, warum Gleiches nicht auch für iPad und iPhone gelten sollte.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: