Skip to content

iPhone 4 bei Verizon: Die ersten Testergebnisse

03/02/2011

Verizon-Bestandskunden können die CDMA-Variante des iPhone 4 ab heute vorbestellen. Ebenfalls heute laufen die Berichte der journalistischen Vorab-Tester ein. Stabilere Telefonverbindungen vermelden alle vom Verizon-Netzwerk, doch die gemessenen Datenübertragungs-Raten seien wiederum bei AT&T höher.
Der offizielle Verkaufsstart des Verizon-iPhones ist mit dem 10. Februar noch eine Woche entfernt, doch das Wall Street Journal, die New York Times und andere durften die Geräte schon seit einigen Tagen in freier Wildbahn testen. Effektiv gipfeln alle Testberichte eher in einem Vergleich zwischen den Mobilfunk-Netzwerken von AT&T und Verizon.

Walt Mossberg schreibt für das Wallstreet Journal, dass die durchweg stabileren und klareren Telefonverbindungen des Verizon-iPhones mit durchschnittlich 46 Prozent niedrigeren Datenraten gegenüber AT&T erkauft werden. David Pogue beschreibt das Gerät angesichts des besseren Netzwerks als den „heiligen Gral“ für Millionen US-Amerikaner. Auch Tech CrunchEngadget und Daring Fireball ziehen positiv Resümee.

Der „persönliche Hotspot“ kommt zwar absehbar zuerst für die Verizon-Kunden  , doch sind gerade in diesem Netzwerk, wie von allen Testern bestätigt, die Transferraten geringer. Zudem erlaubt das CDMA-Netzwerk keine gleichzeitigen Daten- und Telefonverbindungen. Auch haben Verizon-iPhones bei weltweiten Reisen das Nachsehen, da die inkompatiblen GSM-Netze viel verbreiteter sind.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: