Skip to content

Nokia gibt auf, will sich von Microsoft retten lassen

12/02/2011

Die Jahre 2011 und 2012 werden für Nokia offiziell als Übergangsphase angesetzt. Ohne Symbian und MeeGo als Systeme aufzugeben, soll Windows Phone 7 in einer starken Zusammenarbeit zwischen Nokia und Microsoft mit seinen Technologien die Produktreihen des finnischen Handy-Herstellers bereichern.Die neue Strategie heisst Windows Phone 7: Nokia gibt auf, will sich von Microsoft retten lassen

Der strategische Austausch von Erfahrungen und die Fusion etablierter Dienste soll beiden Partnern eine stärkere, gemeinsame Position am Markt bescheren. Von Bing, Nokia Maps, Office und dem Market Place, die auf Nokias neuen Endgeräten verfügbar werden sollen, erhofft man sich offensichtlich einen Plattform-Zuwachs, mit dem es sich gegen iOS und Android antreten lässt.

Als Allianz der Verlierer wird die heute angekündigte Partnerschaft schon bespöttelt. Beide Unternehmen waren vom iPhone-Effekt und der oftmals als so offen gepriesenen Android-Plattform schlichtweg überrumpelt worden. Wie es bei Nokia mit Symbian und MeeGo weitergehen soll, ist bislang noch nicht geklärt. Doch diese Türchen will sich Nokias CEO Elop anscheinend noch offenhalten. Im Verlauf des Tages werden detaillierte Ankündigungen erwartet.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: