Skip to content

Apple will Steueraussetzung erreichen

18/02/2011

60 Prozent von Apples 59,7 Milliarden US-Dollar liquider Mittel sind außerhalb der Vereinigten Staaten erwirtschaftet. Zusammen mit Cisco, Oracle und Pfizer wird von Präsident Obama nun eine Steuersenkung erbeten, die bei Rückführung lediglich 5 statt 35 Prozent der ausländischen Einnahmen abgreift.Das fiskale Auge soll angeblich im Namen der US-amerikanischen Wirtschafts-Förderung zugedrückt werden. Doch bislang liegt von Apple keine Aussage vor, was mit dem Geld innerhalb des heimischen Marktes bewegt werden soll. Die fragliche Gesamtsumme ausländischer Einnahmen der zur Lobby vereinten Unternehmen beläuft sich auf eine Billion US-Dollar.

„All das war schon einmal da“, erinnert AppleInsider in seiner Meldung. Als 2004 ein solcher einjähriger „tax holiday“ gewährt wurde, flossen die Mittel jedoch fast ausschließlich an die Aktionäre zurück und waren nicht mehr gesehen. Nach Amtsantritt Präsident Obamas wurde derselbe Antrag im Jahr 2009 trotz des Stimulus-Pakets abgelehnt. Heute werden wieder Gespräche aufgenommen, in denen der Politiker der Industrie erneut sein Ohr leihen will.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: