Skip to content

Apples North Carolina Data Center unterstützt iTunes und MobileMe

24/02/2011

Das eine Milliarde US-Dollar teure Data Center in North Carolina soll in Kürze in Betrieb gehen. Es ist Apples zweite Einrichtung dieser Art und wird für iTunes, MobileMe und interne Zwecke genutzt. Pläne für einen Ausbau existieren bereits – wofür braucht Apple die zusätzliche Kapazität?

Data Center geht bald in Betrieb: Apples North Carolina Data Center unterstützt iTunes und MobileMe
In letzter Zeit wurde vor allem über einen Ausbau von MobileMe spekuliert. In seiner jetzigen Form wächst MobileMe sicher nicht rasant genug, um einen deutlichen Ausbau der Serverkapazität zu rechtfertigen. Anders würde es bei einem kostenlosen MobileMe-Dienst aussehen, der dann plötzlich von über 100 Millionen iPhone/iPod-touch-Besitzern genutzt werden könnte. Dürften diese ihre persönlichen Dateien, Musik, Fotos und Videos kostenlos speichern, bräuchte Apple in der Tat ein großes Data Center. Es ist aber unwahrscheinlich, dass MobileMe es Anwendern erlauben würde, beliebig viele Fotos und Videos in voller Auflösung zu speichern.

Musik-Streaming via iTunes hängt hingegen von der Zustimmung der Plattenfirmen ab. Die Übernahme des Musik-Streaming-Spezialisten Lala ist mittlerweile schon über ein Jahr her.

Advertisements

From → Alle Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: