Skip to content

Neue MacBook-Pro-Modelle mit Problemen bei iTunes Privatfreigabe

17/03/2011

iTunes 10.2 gibt sich auf neuen MacBook Pros mit Intels Sandy-Bridge-Prozessoren zickig. Die Privatfreigabe von Filmen auf iOS-Geräte wie iPad oder Apple TV funktioniert nicht. Trotz gespeicherter Filme wird die Mediathek am Ende der Funkstrecke als leer ausgewiesen. Jedes Troubleshooting versagt.

Die mittlerweile über 15 Seiten an Einträgen in Apples Diskussionsforum stammen allesamt von Kunden der im Februar vorgestellten MacBook Pros. In etlichen Versuchen scheint sich herauszustellen, dass alle neuen Baureihen derzeit die Privatfreigabe ihrer Videoinhalte verweigern können. Ältere Rechner unter Mac und Windows scheinen dagegen problemfrei mit Apples Technologie zu funktionieren und streamen in Referenztests brav auf iPads, iPhones und Apple TVs.

Im Apple Store getauschte Rechner, daheim getauschte Router, diverse Reset- und Aus-/Einschalt-Tricks sollen allesamt den Fehler nicht beheben lassen. Das Problem ist Apple jetzt bekannt. Einige Rechner wurden in den Apple Stores wegen dieser derzeit nicht aufzulösenden Thematik zurückgenommen. Wer sich stark für die Privatfreigabe, das auf englisch als „Home Sharing“ beworbene Feature interessiert, sollte bezüglich eines anstehenden MacBook-Pro-Neukaufs vielleicht die aktuelle Entwicklung abwarten.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: