Skip to content

Apple soll iCloud.com erworben haben

28/04/2011

Der Partyhut, das Sektglas und die Luftschlangen auf iCloud.com sind verständlich. Der Webspace-Anbieter Xcerion soll von Apple 4,5 Millionen US-Dollar eingestrichen haben, um den Domain-Namen iCloud.com nach Cupertino abzutreten. Kennen wir nun den Namen des kommenden iTunes-Streaming-Dienstes?

4,5 Millionen US-Dollar Kaufpreis: Apple soll iCloud.com-Domain erworben haben
Derzeit landet man durch das Ansurfen von „iCloud.com“ noch bei keiner Umzugsnachricht. Am 5. April soll Xcerion bereits die Domain CloudMe.com für sich registriert haben. Das Apple-Blog GigaOM will von einem Informanten erfahren haben, dass der Namenswechsel auf einen Deal mit Apple zurückgeht. Eine offizielle Stellungnahme liegt bisher von keiner der beiden Firmen vor.

Apple mag so reich wie nie sein, doch ganz ohne großen Grund würde man sich sicher nicht eine Adresse so teuer erkaufen. Sowohl GigaOM als auch MacRumors verweisen auf die sich immer weiter verdichtenden Gerüchte um Apples Cloud-basiertes iTunes-Angebot.

Die Idee soll sein, auf iTunes-Käufe nicht nur über die lokal gespeicherten Mediatheken der Endgeräte sondern auch über stehende Internetverbindungen zugreifen zu können. Verträge mit der Musik-Industrie sind angeblich unter Dach und Fach und die technischen Voraussetzungen scheinen geschaffen.

Advertisements

From → Alle Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: