Skip to content

iCloud Communications hat Apple übersehen

14/06/2011

Nachdem Apple auf der WWDC seinen neuen Dienst iCloud angekündigt hat, setzte es gleich eine Klage wegen Markenverletzung. Ist das wieder ein geschickter Versuch, mit iIrgendwas zu Geld zu kommen oder steckt doch eine berechtigte Klage dahinter? 
Eine Firma namens iCloud Communications – Anbieter von Voice-over-IP-Produkten – hat Apple auf Verletzung der Markenrechte verklagt. Laut Klage beeinträchtige Apples Werbung für die iCloud das eigene Geschäft. Außerdem seien, so die Kläger, die von Apple unter dem Namen iCloud angebotenen Dienste ziemlich identisch mit den eigenen Geschäften.

Die Klage soll verhindern, dass Apple den Namen iCloud weiter benutzt. Außerdem soll erreicht werden, dass sämtliches Werbematerial für iCloud vernichtet wird und iCloud Communications einen finanziellen Ausgleich für den entstanden Schaden erhält, der dem Kläger durch Nutzung der Marke iCloud entstanden ist.

Apple hat zwar die Domain iCloud.com von einem schwedischen Unternehmen Xcerion erworben und das Unternehmen dabei unterstützt, seinen cloud-basierten Dienst in CloudMe umzubenennen. Hat dabei aber wohl iCloud Communications übersehen. Was passieren kann, denn iCloud Communications hat iCloud in den USA nicht als Marke registrieren lassen.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: