Skip to content

Nächster iPod touch mit UMTS oder Billig-iPhone?

09/07/2011

Dieser Artikel ist in zwei Teile unterteilt.iPhone LITE

Den um Qualcomms Mobilfunk-Chips aufgerüsteten iPod touch sieht Seth Weintraub von 9to5Mac als künftiges iPhone lite neue Märkte erschließen. Aus verlässlicher Quelle hieß es nämlich, ab September verkaufe Apple zwei völlig unterschiedliche iOS-Geräteklassen unter dem gemeinsamen Namen iPhone.

Weniger als halb so teuer wie bisherige iPhones könnte das flache, nicht auf dem allerneusten technischen Stand konzipierte iPhone lite sein, das sich zum Beispiel für das Display und die Kamera der günstigeren Komponenten des iPod touch bedient. Flacher als das iPhone 4 sei es noch dazu, räsoniert Weintraub.

Besonders im unteren Preissegment des Mobilfunk-Marktes seien viele Leute die branchenüblichen Zwei-Jahres-Verträge satt. Zu allen 3G-Netzen der Welt kompatibel und mit freier Auswahl des Anbieters, könnte das bei 9to5Mac erträumte iPhone lite der impliziten Absichtserklärung von Apples COO Tim Cook folge leisten: „Wir wollen nicht, dass das iPhone nur für die Reichen ist.“

iPod touch mit UMTS

Mit 519 Euro ist das iPhone alles andere als günstig. Das Gerücht, das Apple ein zweites, günstigeres iPhone neben dem High-End-Modell veröffentlichen will, scheint daher alles andere als abwegig. Nachdem erst das iPhone 3GS als ein solcher Kandidat gehandelt wurde, ist nun der iPod touch an der Reihe: Die im September erwartete fünfte Generation soll UMTS-fähig sein.

So meldet es zumindest eine „Quelle“ der Kollegen von applespot.nl. Der iPod touch 5G soll, ähnlich wie das iPad, ab September in zwei Versionen verfügbar sein. Lässt sich Apple das UMTS-Modul ebenfalls 120 Euro kosten, wäre der iPod touch 3G ab 349 Euro erhältlich. Bleibt auch der Preis für das iPhone gleich, würde dies einen Preisunterschied von 170 Euro bedeuten.

Allerdings blieben dem iPod touch 5G weiterhin einige Funktionen vorenthalten. So ist nur das iPhone in der Lage die genaue Position per GPS zu bestimmen – Navi-Apps für den iPod touch müssten somit weiterhin mit einem speziellen Dock (macrosoft-review) nachgerüstet werden. Zudem verbaut Apple im iPhone sogenannte IPS-Displays, die eine deutlich höhere Blickwinkelunabhängigeit bieten als die des iPod touch. Zudem verfügt der iPod nur über 256 MB Arbeitsspeicher, das iPhone jedoch über 512 Megabyte.

Fraglich ist zudem, wie die Netzanbieter zu einem solchen iPod stehen würden. Immerhin könnte dieser mit passenden VoiP-Apps wie Skype auch als Mobiltelefon dienen.

Advertisements

From → Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: